Modul 2 Teil 3 – Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabilitation (VFCR)® [25 FP]

Anwendungsprinzipien in der Pädiatrie

In diesem Modul werden spezifische Anwendungsprinzipien der neurokognitiven Rehabilitation im Rahmen in der Behandlung von Kindern aufgezeigt. Dabei geht es um die Berücksichtigung der nötigen Integration von sensorischen, motorischen, kognitiven und sozioemotionalen Aspekten. Die Analyse und Interpretation der individuellen kindlichen Problematik auf Basis der Neurokognitiven Theorie bildet die Grundlage für die Gestaltung geeigneter Übungen zur Förderung der kindlichen Entwicklung.

Kursinhalte

  • Neurokognitive Theorie (Grundlagen) in Zusammenhang mit neuesten Theorien der kindlichen Entwicklung und des motorischen Lernen
  • gemeinsame und unterschiedliche Charakteristika der neurokognitiven Herangehensweise im Gegensatz zu anderen Methoden
  • Verhalten des Kindes oder des Babys aus neurokognitiver Perspektive analysieren und interpretieren
  • Störungen der kindlichen Entwicklung aus neurokognitiver Perspektive interpretieren
  • Therapeutische Übungen, die perzeptive, kognitive, motorische und sozio-emotionaleAspekte umfassen

Ziel

Die Teilnehmer erwerben nötiges Wissen, Können und Einstellungen, um den Säugling oder das Kind aus neurokognitiver Perspektive zu verstehen, zu beurteilen und zu behandeln.

Dozenten

Zielgruppe

Ergotherapeuten, Physiotherapeuten

Teilnahmevoraussetzung

Teilnahme an Modul 1 (Teil 1 und Teil 2) oder Anerkennung äquivalenter Kurse.